Fast alle oberösterreichischen Gemeinden sind im Netzwerk „Gesunde Gemeinde“ vertreten. Für qualitätsorientierte Gesundheitsförderung in einer Gesunden Gemeinde wird das „Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde“ verliehen. Bei Erfüllung der Kriterien im dreijährigen Zertifizierungszeitraum erhalten die Gesunden Gemeinden vom Land OÖ die Urkunde „Qualitätszertifikat“.

Als Anreiz für Gesunde Gemeinden für innovative Aktivitäten im Bereich der kommunalen Gesundheitsförderung und Anerkennung für besonderes Engagement wird außerdem jährlich der Gesundheitsförderungspreis verliehen.

Ein regelmäßig erscheinender Newsletter informiert die Gesunden Gemeinden über laufende Aktivitäten. Fortbildungsangebote bzw. Tagungen der Gesunden Gemeinden ermöglichen den MitarbeiterInnen, Neues zu lernen und sich zu vernetzen und auszutauschen.

 

www.gesundegemeinde.ooe.gv.at/

 

Derzeitiger Stand:

Mit Stand November 2017 waren 436 der 442 Gemeinden "Gesunde Gemeinde" (99%). Außerdem waren zu diesem Zeitpunkt in Summe 319 Gemeinden im Besitz eines gültigen "Qualitätszertifikats Gesunde Gemeinde". 37 Gemeinden beteiligten sich mit Stand November 2017 am "Qualitätszertifikatplus".